April 2019

zero & sky - unsichtbare Helden

Die zeitgenössische Architektur setzt den Fokus auf das Wesentliche: klare Linien, harmonische Formen und viel Licht. Die Fenster nehmen in dieser Konzeption eine zentrale Rolle ein. Sie geben den Objekten einen unverwechselbaren Charakter. Die klassische Wahrnehmung vom Fenster verändert sich aber. Fensterrahmen und Profile werden zunehmend geringer. Rahmenlose Verglasungen liegen im Zeitgeist.

© 2020 Wolf Fenster AGGroßflächige Fenster erweitern den Wohnraum über seine Grenzen hinaus und schaffen ein exklusives Raumgefühl. Die Grenzen zwischen drinnen und draußen verschwimmen. Garten und Wohnraum verschmelzen miteinander. Schiebetüren scheinen im geöffneten Zustand zu verschwinden und das Auge erkennt kaum mehr, ob es sich um eine Terrasse oder einen Innenraum handelt. Räume fließen ineinander.

Das Konzept des fließenden Raums ist dabei gar nicht neu. Bereits die griechischen Tempel der Antike verinnerlichten dies. In der modernen Architektur griffen in den 1920er Jahren Ikonen wie Ludwig Mies van der Rohe, Le Corbusier, Walter Gropius, Richard Neutra, und weitere die antiken Ideen auf. Die 1930 vollendete Villa Tugendhat in Brünn von Mies van der Rohe ähnelt bereits stark zeitgenössischen Gebäuden. Anstelle von Mauern tritt Transparenz und räumliche Grenzen verschwinden. Die Fensterfassaden werden zu unsichtbaren Helden der architektonischen Gestaltungsmöglichkeit.

© 2020 Wolf Fenster AGDas Fensterdesign Zero und die Sky-Schiebetüren werden der Tendenz nach „Weniger ist Mehr“ gerecht. Beide Produkte streben nach Transparenz und ermöglichen elegante Bauwerke im gläsernen Schimmer. Die Rahmenprofile und Führungsschienen sind beinahe unsichtbar und verschwinden im Boden, der Decke und der Wand. Zero und Sky können aufgrund ihrer Konstruktion sehr großzügig bemessen werden und ermöglichen ein exklusives Barrierefreies Wohnerlebnis. Das Verschwinden der Fensterrahmen flutet zudem die Räume und bringt bis zu 20 % mehr Licht in die Wohnräume.

Die hochwertige Architektur setzt neben Design aber auch auf ausgezeichnete Funktionalität. Zero und Sky zeichnen sich hier aus: beide erreichen maximale Sicherheitsstandards, die sky-Schiebetür bietet schwellenlose Übergänge, spart durch den besonderen Beschlag das kraftaufwendige Anheben der Tür und ermöglicht eine verdeckte Spaltlüftung. Zudem vermindert das Fehlen der Fensterrahmen den Wartungs- und Pflegeaufwand. Die Rahmen müssen weder gestrichen werden, noch sind die Dichtungen wie sonst den Witterungen ausgesetzt. Und auch das Fensterputzen ist leichter, als bei einem Rahmenfenster.